Das neue Gotteslob

 

Gotteslob mit rotem Einband

Ein Proviantpaket fürs Glaubensleben

Am 1. Advent 2013 wird das neue Gotteslob eingeführt. Alle Bistümer in Deutschland, Österreich und Südtirol nutzen dann das neu konzipierte Gebet- und Gesangbuch. Es umfasst wieder einen einheitlichen Stamm- und einen regionalen Eigenteil.

Insgesamt enthält das Gotteslob rund 950 Lieder. Die beliebten Lieder aus dem alten Gotteslob sind übernommen. Hinzu kommen mehr zeitgemäße Lieder wie Taizé-Gesänge und neue geistliche Lieder.

Der Würzburger Bischof Dr. Friedhelm Hofmann, Vorsitzender der Kommission Gemeinsames Gebet- und Gesangbuch der Deutschen Bischofskonferenz, sagte: „Das Buch könnte man als eine Art Proviantpaket fürs Glaubensleben bezeichnen. Es bietet konkrete Anregungen für das persönliche und gemeinsame Gebet zu Hause, es gibt Hilfen zur Glaubensvertiefung und es macht eine reiche Auswahl wichtiger Gebete und Lieder zugänglich. Das neue Gotteslob ist völlig neu konzipiert.“


Verschiedene Ausgaben

Standardausgaben
Schmuckausgaben
Großdruckausgaben

Zum Seitenanfang